Online-Interview mit Thomas Blubacher - Autor und Theaterregieseur








Michelangelosreiseerinnerungen

Lieber Thomas Blubacher, zuerst möchte ich mich schon vorab herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich bereit erklärt haben, mit mir dieses Online-Interviews zu führen, was mich wirklich sehr freut. 

    Bei der Vorbereitung auf dieses Interview, habe ich in Erfahrung gebracht, dass Ihr berufliches Leben ja, um es mal so auszudrücken, sehr vielfältig ist. Fast hat man den Eindruck, dass das für drei Leben reichen würde. So haben sie zunächst Theaterwissenschaften studiert und unter anderem auch als Gastlektor an Universitäten gelehrt. Dann haben Sie auch an Theatern inszeniert, haben Hörspiele und Hörbücher aufgenommen und Synchronrollen gesprochen. Außerdem haben Sie für verschiedene Zeitungen gearbeitet und  schließlich auch zahlreiche Bücher geschrieben. Aber hier alles aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Aber wie würde denn Ihre Antwort lauten, wenn man Sie nach Ihrem Beruf  fragen würde?

    Ich arbeite als Autor und Theaterregisseur.

 


 











Michelangelosreiseerinnerungen

Über Gustaf Gründgens haben Sie eine Biografie geschreiben.
Was hat Sie an Gustav Gründgens gereizt?

 
Bei sämtlichen Biografien, die ich geschrieben habe, haben mich gefährdete und gefährdende Künstlernaturen interessiert, deren Abgründe, Ambivalenzen und Widersprüche, ihre Verstrickung in die Zeitläufte - jemand wie Gründgens hat par excellence in mein "Beuteschema" gepasst. Äußerer Anlass war sein 50. Todestag, wichtig für mich war vor allem, dass es noch etliche Zeitzeugen gab, die ich befragen konnte; in ein paar Jahren wird das wohl nicht mehr möglich sein.   










Michelangelosreiseerinnerungen
       Und welche Ihrer Tätigkeiten üben Sie am liebsten aus?

Die Abwechslung reizt mich, oder anders gesagt: Woran immer ich gerade arbeite,  das interessiert mich besonders. Zugleich aber freue ich mich auf das nächste, hoffentlich ganz anders geartete Projekt. Wenn ich bei einer großen Theaterproduktion tagtäglich Dutzende von Mitwirkenden anleiten muss, freue ich mich manchmal auf die Ruhe am Schreibtisch, wenn ich alleine am Computer sitze, freue ich mich auf die kreative Zusammenarbeit mit anderen Menschen bei der nächsten Theaterproduktion. 





Michelangelosreiseerinnerungen
       Da ich einen Reiseblog betreibe und leidenschaftlicher Kreuzfahrer bin, interessiert mich natürlich besonders Ihr Buch „Gebrauchsanweisung für Kreuzfahrten“. Ist es von Gustaf Gründgens bis zur Kreuzfahrerei nicht ein recht weiter Weg und wie Sind Sie zum „Kreuzfahrtautor“ geworden und was reizt Sie überhaupt an der Kreuzfahrerei?


  


       Als Abwechslung zu den erwähnten Künstlerbiografien habe ich
       immer wieder Bücher geschrieben, die sich mit für Künstlern wichtigen Orten beschäftigen wie dem kalifornischen Pacific Palisades, einst ein Zentrum des deutschsprachigen Exils, wie Ascona, Capri, Hiddensee und anderen Sehnsuchtsorten der Bohème oder wie der von mir sehr geliebten Insel Bali - Letzteres in der Piper-Reihe der "Gebrauchsanweisungen".  Und da meine große Leidenschaft seit zehn Jahren der Kreuzfahrt gilt, habe ich dann für diese Reihe mit Freude einen entsprechenden Band verfasst.




Michelangelosreiseerinnerungen
      Ich habe gelesen, Sie waren in der Karibik und im Indischen Ozean unterwegs, Sie sind im Mittelmeer und auf der Ostsee gefahren, aber auch auf europäischen Flüssen. Gibt es denn so etwas wie ein Lieblingsreisegebiet und wenn ja, warum?

        


 

     Auch da liebe ich die Abwechslung. Im Januar war ich zum ersten Mal auf dem Amazonas unterwegs, als nächstes geht es einmal mehr an die norwegische Küste. Asien liebe ich ganz besonders, aber auch im Mittelmeer entdecke ich immer wieder Neues - solange die Sonne scheint, und es warm ist, bin ich für fast alles zu haben.



Michelangelosreiseerinnerungen
          Und mit welcher Art von Schiffen sind Sie am liebsten unterwegs?



    
    Ich habe auf der "Allure of the Seas", als diese noch das weltweit größte Kreuzfahrtschiff war,  den Atlantik überquert und war auf der kleinen, feinen Viermastbark "SeaCloud" in der Adria unterwegs - unterschiedlichere Schiffe sind kaum denkbar, aber beide Reisen habe ich genossen. Dass ich ganz besonders von der in meinen Augen perfekten "Europa 2" schwärme, ist nicht besonders originell ...








Michelangelosreiseerinnerungen

      Stellen Sie sich mal vor, Sie könnten sich einen Job an Bord eines großen Kreuzfahrtschiffes aussuchen. Welcher wäre das und warum?

 

    Auf  ganz unterschiedlichen Schiffen von der eben erwähnten "Allure of the Seas"  bis zur "Rhein Melodie" habe ich sozusagen als Bordkünstler aus meinen Büchern gelesen, das hat mir großen Spaß gemacht. Im nächsten Jahre werde ich - hoffentlich! - wieder lesend unterwegs sein. Und gerade eben habe ich für TUI Cruises zwei Entertainment-Formate für die neue "Mein Schiff 1" geschrieben und in Berlin mit Schauspielern einstudiert. Im Mai gehe ich für die Endproben an Bord, noch bevor das Schiff, auf das ich mich sehr freue, getauft wird, mache dann aber auch die Jungfernfahrt mit. Bessere Jobs an Bord kann ich mir gar nicht vorstellen.








Michelangelosreiseerinnerungen
     Auf Grund Ihres Buches Gebrauchsanweisung für Kreuzfahrten traue ich mich Ihnen als Kreuzfahrtexperten zum Schluss noch einige Fragen zu diesem Thema zu stellen und ich möchte Sie bitten, darauf mit möglichst nur jeweils einem Wort zu antworten.

·           Fotoapparat oder Handy?
            Fotoapparat                                  

·           Fluss oder Meer?
              Beides

·           Spitzbergen oder Seychellen?
             Seychellen

·          Amazonas oder Rhein?
           Irrawaddy (Fluss in Myanmar, Anmerkung der Redaktion)

·           New York oder Vancouver?
            Immer wieder New York

·        Inside Passage, Kanada oder Panamakanal?
         Da fehlen mir noch alle beide

·        Santorini oder Mallorca?
        Santorini

·         Mittelmeer oder Karibik?
                   Aus der Karibik komme ich gerade, also momentan: Mittelmeer

·         Pyramiden von Gizeh oder Ring of Broadgar?  
           Elefanten in Südafrika

·         Schären (Schweden) oder Fjorde (Norwegen)?
            Da fehlt mir noch beides ...

 Vielen Dank für die Antworten und weiterhin viel Erfolg bei den vielen Dingen die Sie machen und noch machen werden.



Jetzt hoffe ich, dass Euch das Interview gefallen hat. Vielleicht gefällt Euch ja auch das eine oder Buch, welche Thomas Blubacher geschrieben hat.

Ich selbst freue mich über Likes und Kommentare direkt im Blog. Auch das Teilen des Blogs und der Posts sind ausdrücklich erwünscht! Und natürlich freue ich mich auch über Follower, die immer automatisch über neue Posts informiert werden.



  • Noch etwas in eigener Sache. Wie immer freue ich mich über Likes und besonders über Kommentare hier direkt im Blog. Selbstverständlich darf auch geteilt werden.

  • Es gelten auch wie immer die Richtlinien des Impressums und die allgemeinen Informationen. 
  • Die Fotos wurden mir von der Autorin zur Verfügung gestellt und bleiben ihr Eigentum. Sie dürfen ohne ihre Zustimmung auf keinerlei Weise verwendet werden.


Meinen Lesern danke ich für ihr Interesse und würde mich freuen, wenn auch meine anderen Postings Interesse finden würden. 

Euch hat der Post gefallen und ihr wollt benachrichtigt werden, wenn neue Postings online sind, dann folgt meinem Blog, denn Follower werden automatisch informiert.

Wenn ihr Euch mit mir und anderen Lese- aber auch Reisebegeisterten austauschen wollt, dann kommt doch in meine Facebookgruppe zu meinen beiden Blogs "Michelangelos Bookblog" und Michelangelos Reiseerinnerungen" Michelangelos Reiseblog und Michelangelos Bookblog.


Das Teilen und Liken meines Blogs und der einzelnen Postings ist ausdrücklich erwünscht!


Besonders würde ich mich über Kommentare direkt im Blogpost freuen.

 
Für Kommentare und deren Inhalte, sowie eventuell darin enthaltende Verlinkungen ist nicht der Blogersteller verantwortlich. Sie stellen stets die Meinung der Kommentierenden dar, die diese auch in jeglicher Hinsicht zu verantworten haben.



Fotos und Text unterliegen dem Copyright des Blogerstellers, und dem Verlag Droemer Knaur, mit dessen Erlaubnis ich die hier eingefügten Fotos des Autors und die der Bücher von der Verlagshomepage entnommen habe. 

Ohne die Zustimmung des Blogerstellers bzw. der Autorin/des Autors dürfen weder Text noch Fotos kommerziell oder privat verwendet werden.

Außerdem gelten für alle Postings die  Allgemeinen Informationen und das Impressum. 

Allgemeine Informationen/Impressum

 

If you would like to be informed regularly, if a new post is online, you are 
welcome to join my facebook group. There I report first when it is time again. 
Here is the corresponding link:
Michelangelos Blogs on Facebook  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen