Online-Interview mit dem Autor Jörg Böhm

Online-Interview mit dem Schriftsteller Jörg Böhm
   vom August 2019 
 


  



verstorben nach langer Krankheit am 16. Oktober 2019 im Alter von 40 Jahren

RIP lieber Jörg

Bilder für Traueranzeigen, Trauerkarten


Michelangelos-Blogs
·     Lieber Jörg Böhm, zuerst möchte ich mich schon vorab herzlich bei Dir bedanken, dass Du Dich bereit erklärt hast, mit mir dieses Online-Interviews  zu führen, was mich wirklich sehr freut. Nun aber zu Dir: Wie man den Einleitungen Deiner Bücher entnehmen kann, war die Schriftstellerei nicht immer Deine Haupttätigkeit. War es für Dich ein leichter Schritt, die "sichere" Anstellung" aufzugeben und fortan als freier Schriftsteller zu arbeiten? So ein Schritt will doch sicher gut überlegt sein?


Absolut. So ein Schritt muss natürlich überlegt sein. Aber ich wollte nicht im Alter auf der Veranda im Schaukelstuhl sitzen, dem Sonnenuntergang entgegenschaukeln und sagen, ach, hättest du es damals nur gemacht. Also habe ich den Wunsch, meinen Traum leben zu dürfen, einfach in die Tat umgesetzt. Und meine wunderbaren Leser danken es mir jeden Tag aufs Neue. Ein schöneres Kompliment kann ich mir als Autor gar nicht vorstellen.


Michelangelos-Blogs
·     Du hast ja unter anderem auch  für die Allgemeine Zeitung in Windhoek gearbeitet. Während dieser Zeit hast Du ja auch in Namibia gelebt, rührt von daher auch Dein Faibel für ferne Länder und die Reiserei und war es nicht schwer für Dich, danach in die Presseabteilung eines deutschen Einzelhandelsunternehmens zu wechseln?


Nein, denn ich liebe es, Menschen zuzuhören, ihre Geschichten aufzuschreiben und Sachverhalte objektiv darzustellen, sodass sich jeder Leser genau diesen Menschen hinter der Geschichte kennenlernt, sich eine Meinung bilden kann und nach bestem Wissen und Gewissen informiert wird. Das gilt für die spannenden Geschichten des afrikanischen Kontinents genauso wie für die komplexe Welt der Versicherung.


Michelangelos-Blogs
·     Nach "Moffenkind", der auf einem Kreuzfahrtschiff spielte, spielt auch Dein neues Buch "Niemandsblut" teilweise wieder auf einem Schiff. Was hat Dich denn veranlasst, die Tatorte auf  Schiffe zu verlegen?

Ich bin so glücklich, vor drei Jahren von der Reederei AIDA Cruises und insbesondere von Borris Brandt, Direktor Entertainment, gefragt worden zu sein, für AIDA Kreuzfahrtkrimis zu schreiben. Ziel war und ist es, über einen spannenden Krimi den Gästen und Passagieren die Reise, die Orte und vor allem die Welt auf einem Kreuzfahrtschiff näherzubringen.



Michelangelosreiseerinnerungen
·      Du bist ja fast zu beneiden, dass Du quasi Deinen Beruf sozusagen auf Kreuzfahrten verbringen kannst, denn Du gehst ja mit Deinen Büchern auf Kreuzfahrtlesereisen. Wann und wo kann man Dich bald auf See treffen?

Ich fahre ab dem 5. Mai (2018 Anmerkung von Michelangelos-Blogs) für zwei Wochen auf der AIDAprima jene Tour zu den Perlen des Mittelmeers, die ich auch in meinem neuen AIDA Kreuzfahrtkrimi „Niemandsblut“ begleite. Anschließend fahre ich ebenfalls für zwei Wochen vom 19. Mai auf der AIDAmar die einwöchige Ostsee-Route, ehe ich dann ab dem 5. Juni auf die AIDAvita aufsteige und von Hamburg nach New York fahre.


Michelangelos-Blogs
·    Was begeistert Dich denn so, an der Kreuzfahrerei?

Für mich gibt es keine schönere Form des Reisens als auf einem Kreuzfahrtschiff in kurzer Zeit viele verschiedene spannende Ort anzulaufen und kennenzulernen. Dazu das sanfte Schaukeln des Meers, die frische Seeluft, das Geschrei der Möwen, badewannenwarmes und türkisblaues Wasser in der Karibik, mystische Fjorde in Norwegen oder die blau schimmernden Eisberge in Grönland - – es ist wirklich ein Geschenk, die Welt aus einer ganz besonderen Perspektive betrachten und erleben zu dürfen.


Michelangelos-Blogs
·     Aber Du schreibst ja auch Bücher, die nicht auf See spielen, zieht sich denn irgendwo ein roter Faden durch diese Bücher und gibt es bei Deinen Protagonisten einen Liebling der immer wieder in den Romanen auftaucht? 

Ja, denn neben den AIDA Kreuzfahrtkrimis habe ich auch eine Reihe um meine dänisch-stämmige Kommissarin Emma Hansen geschrieben, die noch in der Pfalz und an der Südlichen Weinstraße ermittelt, mit der ich aber ab Band 6 und folgende auf die Ostsee-Insel Bornholm und somit nach Dänemark zurückkehren darf.


Michelangelos-Blogs
·    Auf was dürfen wir uns denn als nächstes freuen, was sind Deine nächsten Pläne?


Aktuell schreibe ich am fünften Fall, der im März 2019 erscheinen wird. Was danach kommt, wird man sehen. Ich bin auf jeden Fall offen für alles und vielleicht geht es ja auch mit den AIDA Kreuzfahrtkrimis weiter. Ich habe auf jeden Fall schon zwei weitere Geschichten im Kopf, so viel kann ich schon verraten. 



Michelangelos-Blogs
·     Vielen Dank, lieber Jörg Böhm. Ich wünsche Dir weiterhin ein gutes Händchen für Deine Bücher und natürlich auch für Deine Reisen. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns einmal auf einer Lesung hier in meiner Heimat sehen würden? Außerdem erlaube ich mir zum Schluss noch den Link zu Deiner Homepage einzustellen, diese lautet:

jörgböhm.com

Herzlichen Dank für das sehr schöne Interview!




Michelangelos-Blogs

Meinen Lesern danke ich für ihr Interesse und würde mich freuen, wenn auch meine anderen Postings Interesse finden würden.
 
 

Euch hat der Post gefallen und ihr wollt benachrichtigt werden, wenn neue Postings online sind, dann folgt meinem Blog, denn Follower werden automatisch informiert.

Wenn ihr Euch mit mir und anderen Lese- aber auch Reisebegeisterten austauschen wollt, dann kommt doch in meine Facebookgruppe zu meinen beiden Blogs "Michelangelos Bookblog" und Michelangelos Reiseerinnerungen" Michelangelos Reiseblog und Michelangelos Bookblog.


Das Teilen und Liken meines Blogs und der einzelnen Postings ist ausdrücklich erwünscht!


Besonders würde ich mich über Kommentare direkt im Blogpost freuen.

 
Für Kommentare und deren Inhalte, sowie eventuell darin enthaltende Verlinkungen ist nicht der Blogersteller verantwortlich. Sie stellen stets die Meinung der Kommentierenden dar, die diese auch in jeglicher Hinsicht zu verantworten haben.



Fotos und Text unterliegen dem Copyright des Blogerstellers, und dem Verlag Droemer Knaur, mit dessen Erlaubnis ich die hier eingefügten Fotos des Autors und die der Bücher von der Verlagshomepage entnommen habe. 

Ohne die Zustimmung des Blogerstellers bzw. der Autorin/des Autors dürfen weder Text noch Fotos kommerziell oder privat verwendet werden.

Außerdem gelten für alle Postings die  Allgemeinen Informationen und das Impressum. 

Allgemeine Informationen/Impressum

 

If you would like to be informed regularly, if a new post is online, you are 
welcome to join my facebook group. There I report first when it is time again. 
Here is the corresponding link:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen